Rotary Club Haßfurt stiftet und installiert HighTech-Bienenstock

Am Wochenende vor Ostern fand im Golfclub Haßberge e.V. ein Rotary-Action-Day der Region 14 im Distrikt 1950 in Zusammenarbeit mit dem RC Schweinfurt Friedrich Rückert statt.

Hierzu konnte Präsidentin Genoveva Milewski zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste der beteiligten Rotary Clubs begrüßen, um die vom Rotary Club Haßfurt an den Golfclub gespendete sogenannte Bienenbeute feierlich in Betrieb zu nehmen. Gleichzeitig bedankte sie sich bei allen Helferinnen und Helfern, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben.

Das Projekt „We4Bee“ ist ein gemeinnütziges Projekt zur Umweltforschung, welches von Prof. Dr. Jürgen Tautz von der Universität Würzburg gegründet wurde und der alarmierenden Situation für Insekten und Bienen entgegenwirken soll. Durch die von ihm zusammen mit seinen Studenten entwickelten High Tech Bienenstöcke sollen nicht nur Erkenntnisse über die Nützlichkeit von Bienen gewonnen werden, sondern diese Informationen auch einer breiten Öffentlichkeit zugängig gemacht werden. Weitere Nutznießer des Projekts sind unter anderem die Landwirtschaft, der Naturschutz, Stadt-Planer sowie die kommerzielle und die Hobby-Imkerei. Mittlerweile gibt es in Deutschland 110 dieser Bienenstöcke, unter anderem auf den Dächern des bayerischen Digitalministeriums sowie des Bundestags, wie Bundestagsabgeordnete Dorothee Bär, selbst Mitglied es RC Haßfurt, in ihrem Grußwort berichtete. 

Durch Vermittlung des RC Haßfurt konnte nun also auch im Golfclub Haßberge e.V. eine High-Tech-Bienenbeute als Dauerleihgabe eingeweiht werden, wobei die vorgesehene Bestückung der Beute mit einem Bienenschwarm aufgrund der kalten Temperaturen leider nicht zeitgleich stattfinden konnte. Der Service-Club finanzierte nicht nur die eigentlich Bienenbeute mit einem hohen vierstelligen Betrag, sondern vermittelte auch Imker zur Beschaffung von Bienenvölkern und unterstützt die Schulung von Golfclub-Mitarbeitern als Beuten-Betreuer, welche auch für die Strom-Versorgung, den Datentransport und die Sicherung der Anlage verantwortlich sind. 

Kurt Haßfurter und Klaus Eckhardt, derzeitiger und zukünftiger Präsident des RC Schweinfurt Friedrich Rückert, die bereits sieben dieser Bienenstöcke bei entsprechenden Betreibern installiert haben und den RC Haßfurt bei dieser Aktion tatkräftig unterstützten, schilderten ausführlich die Zielsetzung, die Technik und die Ergebnisse sowie ihre Erfahrungen mit diesem für die Nachhaltigkeit so wichtigen Projekt, welches sich mit den Grundsätzen der Rotary Clubs für Gemeinwohl und Gemeinnützigkeit in geradezu idealer Weise deckt. 

Dann ging es an die Vorstellung des „goldenen Wundersaftes“ Honig durch die für den neuen Bienenstock verantwortlichen Imker Gert Götz, Vorsitzender des Honigvereins Schweinfurt und Steffen Kaiser, beide vom Bienenparadies Röthlein. Jede Honigsorte wurde einzeln präsentiert und anschließend mit Brot und Butter auf ihre Unterschiedlichkeit hin verkostet. Dabei teilten die beiden Spezialisten auch ihr Wissen über die fiebersenkende und wundheilungsfördernde Wirkung des Honigs und gaben nützliche Tipps zur Anwendung und Aufbewahrung dieses Naturprodukts. Eine deftige Gulaschsuppe sowie leckere Häppchen rundeten die gemeinsame Veranstaltung ab.

Fotos: Adalbert Handwerker

  • Aufrufe: 73