Skip to main content

Eine unvergessliche Reise: 42 Austauschschüler*innen auf Schiffsreise nach London, Paris, Brüssel und Amsterdam

Eine neue Erfahrung für 42 Austauschschülerinnen und -schüler aus den Distrikten 1940 und 1950: gemeinsam auf Schiffreise! Statt wie früher einer Busreise nach Paris, besuchen sie in diesem Jahr erstmals vier europäische Hauptstädte: London, Paris, Brüssel und Amsterdam. An Bord der Aida.

Die große Reise für Schüler aus Südamerika, Nordamerika, Europa, Ukraine und Asien begann am 21. Januar in Hamburg bei "Leinen los" um 18 Uhr. Die erste Etappe bestand darin, das Schiff ausführlich zu erkunden. Es gab viele Möglichkeiten, sich zu beschäftigen, wie Discos in der Nacht oder das "Scharfe Eck", wo man rund um die Uhr Currywurst essen kann.

Die Schüler wurden von fünf Betreuer*innen begleitet, vier aus dem Nordosten und einer aus dem Distrikt 1950. Die Inbounds freuten sich auf die Tour und "hissen" vor allen Sehenswürdigkeiten ihre Landesflaggen. Auf den Busfahrten von Schiff zu Stadtzentrum wurde viel gesungen oder geschlafen.

Die Reise durch die europäischen Hauptstädte startete am Montag in London, es folgte Paris, Brüssel und morgen Amsterdam. Nach einem Schifffahrtstag am Freitag 27.1., hieß es Abschied nehmen von neuen Freunden am darauffolgenden in Hamburg.

Krank Schlottke, Jugenddienst-Chair des Distrikts 1950, zieht folgendes Fazit:
"Unsere kleine Europa-Tour war für unsere Inbounds ein unvergessliches Erlebnis. Die erste Seereise, vier europäische Hauptstädte, viele neue Freundschaften mit Austauschschülern aus aller Welt - und das alles in einer Woche. Das kann nur Rotary."

  • Aufrufe: 445