Skip to main content

RC Erfurt-Gloriosa: Schulprojekt und Obstbaum-Pflanzung in Armenien

Rotary Club Erfurt-Gloriosa mit Spendenprojekt vor Ort

Der Rotary Club Erfurt-Gloriosa hat im Rahmen einer Reise nach Armenien ein Schulprojekt im Norden des Landes unterstützt. Vom 26. April bis zum 3. Mai 2024 besuchten Clubmitglieder und Gäste das seit Jahren unterstützte Schulprojekt im nordarmenischen Dorf Krashen und setzten damit ein Zeichen für Bildung und konkrete Hilfe.

Höhepunkte der Reise, die den Mitreisenden Land und Kultur näher brachte, waren die feierliche Einweihung der renovierten Schule in Krashen und die Pflanzung von 50 Obstbäumen vor dem Schulgelände. Diese Aktionen sind Teil des Engagements des Clubs, nachhaltige Entwicklung und lokale Bildungsinitiativen zu fördern. Der stellvertretende deutsche Botschafter in Armenien, Erik Tintrup, und der armenische Honorarkonsul in Deutschland, Alexan Ter-Minasyan, der auch Initiator des Projekts ist, nahmen an der Veranstaltung teil.

Christian Hoppe, Präsident des Rotary Clubs Erfurt-Gloriosa, überreichte einen Scheck über 5.000 Euro für die Fertigstellung eines Werkraumes in der Schule. In der Spende enthalten waren auch Mittel des Thüringer Männerchores ars musica, der die Schule ebenfalls unterstützt und durch Rotary-Club-Mitglied und Initiator der Reise Thorsten Weiß vertreten war. Der Rotary Club Erfurt-Gloriosa freut sich, dass durch Kooperation und Engagement solche direkten Aktionen einen nachhaltigen Beitrag in der Region leisten. Das Hilfsprojekt steht für das Rotary-Motto „Service Above Self“.

  • Aufrufe: 71